In Rolf Dieter Brinkmanns Geburtsstadt Vechta will der Künstler Karl-Eckhard Carius dem Dichter eine Skulptur widmen und ihm ein Zeichen setzen. Um den Diskurs zu Brinkmann zu fördern, ist eine von ihm herausgegebene Publikation erschienen: »BRINKMANN - SCHNITTE IM ATEMSCHUTZ« (edition text+kritik, München). Darin setzen sich bedeutende Autoren wie Bazon Brock, Peter Handke, Elfriede Jelinek, Marcel Reich-Ranicki, Dieter Wellershoff, Klaus Theweleit und andere mit Brinkmann auseinander, als Plädoyer für den unbequemen Dichter. Im Rahmen seines Projekts konzipierte Carius die Publikation in Verbindung mit einer Ausstellung  »DER UNHEIMLICHE BRINKMANN«, die erstmalig in Vechta gezeigt wurde. Die Ausstellung ist für weitere Städte in Planung. Zudem veranstaltete er ein Schulforum unter dem Titel: »...BIN MEINE EIGENE SCHULE«.

Zur Intention des Brinkmann-Projekts

 Portal zur Rolf-Dieter-Brinkmann-Studie von Roberto Di Bella