(Kopie 9)

MAUERN DER FREIHEIT
LISSABONS VERGESSENE BILDER UND DER AUFSCHREI HEUTE


MUROS DE LIBERDADE
AS IMAGENS ESQUECIDAS DE LISBOA E O CLAMOR DE HOJE

Längst sind die revolutionären und von demokratischem Aufbruch kündenden Wandbilder in Lissabons Stadtbild verschwunden, von großen Werbetafeln verdrängt,
auf Mauern und Hauswänden übermalt oder durch neue Graffiti besetzt. Die Spuren einer gesellschaftlichen Utopie sind verwischt,  die Hoffnung auf eine bessere und gerechtere Welt ist jedoch nicht erloschen. Lissabons Wandbilder der „Nelkenrevolution“ von 1974 spiegeln die Kraft des portugiesischen Volkes wider, das sich von der Diktatur befreite und den Weg zur Demokratie fand. MAUERN DER FREIHEIT reflektiert die kulturhistorische Bedeutung des politischen Wandels Portugals vor vierzig Jahren und stellt diesen in den Kontext gesellschaftlicher Verdrossenheit, von Politikversagen und europäischer Identitätskrise. Die Autorinnen und Autoren in diesem Band argumentieren für eine politische Identität der Bürger Europas, ein Europa der Gerechtigkeit, der Verantwortung und der Zukunftsgestaltung.

 

 

WESTFÄLISCHES DAMPFBOOTESFERA DO CAOS EDITORES
Münster, 2014Lisboa, 2014
172 Seiten, zahlreiche Abbildungen176 pp, diversas Imagens
€ 27,90 € 15,90
ISBN: 978-3-89691-957-1ISBN: 978-989-680-107-6

(Kopie 10)

(Kopie 11)

 

MAUERN DER FREIHEIT
LISSABONS VERGESSENE BILDER UND DER AUFSCHREI HEUTE


KARL-ECKHARD CARIUS
VIRIATO SOROMENHO-MARQUES
 
HERAUSGEBER

UNTER MITARBEIT VON
GUILHERME DUTSCHKE

MÁRIO SOARES
VORWORT

_________________________________


VIRIATO SOROMENHO-MARQUES
WAS ERZÄHLEN UNS EUROPAS WÄNDE?

KARL-ECKHARD CARIUS
EINE AUSGELIEFERTE GENERATION
LANDGANG IN DER VERPFLICHTUNG FÜR DIE ZUKUNFT


GERAÇÃO À DERIVA
DESEMBARCAR NUM COMPROMISSO COM O FUTURO

 
LÍDIA JORGE
DREI FILME AN DER WAND

TERESA SALEMA
DER STILLE CHOR
GRUPPENBILDER MIT UNERWARTETER FIGUR

GEMALTE REBELLION
"TESTBILDER EINER BESSEREN WELT"

FRIEDER OTTO WOLF
WAS BEDEUTET DIE PORTUGIESISCHE NELKENREVOLUTION HEUTE?
RÜCKFRAGEN AN EIN ZUNÄCHST GANZ NACHDRÜCKLICH STATUIERTES UND DANN WIEDER VERDRÄNGTES EXEMPEL

SAHRA WAGENKNECHT
DIE NEUE DIKTATUR

EVA BERENDSEN
DIE ÄSTHETIK DER KRISE

DANIEL OLIVEIRA
BANKSY OHNE WERT

BAZON BROCK
ZUR ARBEIT AN UNLÖSBAREN PROBLEMEN

Portugiesischer Staatspräsident Mario Soares



MÁRIO SOARES
Symbolfigur portugiesischer Demokratie


Präsident der Republik Portugal, 1986-1999; Abgeordneter des Europäischen Parlaments, 1999-2004.

„Vielleicht leitete prophetische Weisheit die Herausgeber und Autoren dieses Buches. Das Thema der Mauern der Freiheit erschöpft sich nicht in der Heraufbeschwörung einer Vergangenheit, auf die wir stolz sein können. Sie antizipiert vor allem eine Zukunft, in der die Freiheit mutig und entschieden von allen Bürgern und Völkern Europas verteidigt werden muss. Nur die von den Bürgern errichteten Mauern der Freiheit werden verhindern können, dass Europa aufs Neue waffenstarrende Grenzen und Mauern der Unterdrückung erlebt, und die schlimmsten Gespenster der europäischen Geschichte somit wieder auferstehen.“

MÁRIO SOARES
(Aus dem Vorwort)

 

Gefördert durch:

 

Newsletter Verlag
ESFERA DO CAOS EDITORES

(Kopie 15)


(Kopie 16)

Buchpräsentation am 4. April 2014. Fundação Calouste Gulbenkian, Lissabon, Auditorio 3

(Kopie 17)

Prof. Dr. Viriato Soromenho-Marques; Dr. Mário Soares; Dr. Artur Santos Silva, Präsident der Fundação Calouste Gulbenkian; Prof. Karl-Eckhard Carius (v.l.)

(Kopie 18)


(Kopie 19)

Signierstunde: Karl-Eckhard Carius, Lídia Jorge, Dr. Mário Soares

(Kopie 20)

Widmung für Joana Theriaga Mendes // Fotos mit freundlicher Genehmigung der Fundação Calouste Gulbenkian

(Kopie 21)

Mario Soares (r.) und Karl-Eckhard Carius, Buchvorstellung am 4.4.2014 in der Fundação Calouste Gulbenkian, Lissabon.
Foto: Pedro Rocha, GlobalImagens


(Kopie 23)

BUCHVORSTELLUNG IN BERLIN
N
IEDERSÄCHSISCHE LANDESVERTRETUNG BEIM BUND
25. APRIL 2014
In den Ministergärten 10, 10117 Berlin

 

Am 25. April 2014, dem vierzigsten Jahrestag der „Nelkenrevolution“ in Portugal, haben die Landesvertretung Niedersachsen beim Bund und die Friedrich-Ebert-Stiftung in einer gemeinsamen Veranstaltung das Buch „Mauern der Freiheit. Lissabons vergessene Bilder und der Aufschrei heute“ vorgestellt, das an die friedliche Revolution anhand der politischen Wandbilder und mit Texten namhafter Autorinnen und Autoren erinnert.

Der Bevollmächtigte des Landes Niedersachsen beim Bund, Staatssekretär Michael Rüter, konnte den Botschafter von Portugal, S.E. Dr. Luís de Almeida Sampaio, in Berlins Mitte In den Ministergärten begrüßen. Beide betonten in ihren Reden die guten Beziehungen der Länder in Vergangenheit und Gegenwart. Der außenpolitische Sprecher der SPD Bundestagsfraktion, Niels Annen, erinnerte zum Jahrestag der Nelkenrevolution an den Prozess der Demokratisierung in Portugal. Er unterstrich in seiner Festrede die Anteilnahme der Bundesbürgerinnen und -bürger vor nunmehr vierzig Jahren und die Verbundenheit der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, ihres Ehrenvorsitzenden Willy Brandt sowie der Friedrich-Ebert-Stiftung mit dem demokratischen Aufbau der 1970er und -80er Jahren in unserem Nachbarland. Der Rückblick auf die Nelkenrevolution lehre, dass es nicht selbstverständlich sei, in einem demokratischen Europa leben zu können. Annen nutzte die Gelegenheit, um für die Europawahl und die Europäische Idee zu werben.

Dem Festvortrag des Bundestagsabgeordneten folgte ein von der Journalistin Maike Rademaker moderiertes Podiumsgespräch mit dem Herausgeber des Buches Prof. Karl-Eckhard Carius und dem Philosophen Prof. Dr. Frieder Otto Wolf. Der Herausgeber konnte dem Bevollmächtigten ein besonders Geschenk überreichen: ein von Mário Soares, dem ersten Ministerpräsident Portugals, signiertes Exemplar der portugiesischen Ausgabe von „Die Mauern der Freiheit“. Das Buch hat seinen Ehrenplatz mittlerweile in der Leibniz- Bibliothek der Landesvertretung gefunden.


Für Niedersachsen in Berlin

 

(Kopie 24)

Eröffnung und Begrüßung     
Staatssekretär Michael Rüter

Bevollmächtigter des Landes Niedersachsen beim Bund  

Am vierzigsten Jahrestag der friedlichen Revolution stellen die Landesvertretung Niedersachen und die Friedrich-Ebert-Stiftung das Buch vor, das am Beispiel der Nelkenrevolution und der seiner Zeit etablierten Solidaritätsprinzi-
pien auch Perspektiven für Gegenwart und Zukunft eröffnet.

(Kopie 25)

„40 Jahre Nelkenrevolution“    
Nils Annen

Mitglied des Deutschen Bundestages,
Außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Die Nelkenrevolution erinnert uns daran, dass es nicht selbstverständlich ist, dass wir in Europa heute in Demokratien leben können.  




(Kopie 26)

Grußwort 
S.E. Luís de Almeida Sampaio

Botschafter von Portugal in Berlin

Die Maßnahmen, die Portugal zur Begegnung der Krise ergriffen hat, sind anspruchsvoll, sie sind hart und schwierig zu treffen. Für die Sicherstellung der Nachhaltigkeit unserer öffentlichen Finanzen sind sie jedoch unverzichtbar, eine unvermeidliche Vorbedingung für wirtschaftliches Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen.

 

(Kopie 28)

Buchvorstellung
Prof. Karl-Eckhard Carius

War es damals die Diktatur eines faschistischen Regimes gegen das sich das Volk auflehnte, so ist es heute die Diktatur des Finanzkapi-
talismus die die Bürger auf die Straßen treibt. 

 

 

 

(Kopie 27)

Podium
Karl-Eckhard Carius, Moderatorin Maike Rademaker, Frieder Otto Wolf

Das erfolgreich statuierte Exempel Portugal - Verhinderung einer sozialistischen Transformation ohne Rückfall in ein faschistisches Regime - ist dann wirklich, wie ich dies in meinen Thesen ironisch antizipert hatte, 'vergessen' worden: [...]

Frieder Otto Wolf